LBS Monitor

Im Zentrum des Monitorings stehen die folgenden Fragestellungen:

  1. ├ťber welche (Rekrutierungs-) Wege gelangen die Studierenden in das Studium?
  2. Wie wirken sich unterschiedliche Studienstrukturen und -formate auf die Entwicklung professionsbezogener Merkmale der Studierenden aus?
  3. Wie wirken sich individuelle Merkmale der Studierenden (Schulabschluss, Berufsabschluss, Berufserfahrung) und institutionelle Merkmale (insbesondere Beratungsm├Âglichkeiten) und Studienqualit├Ątsmerkmale auf Studienverl├Ąufe, Studienmotivation und die professionsbezogene Entwicklung der Studierenden aus?
  4. Welche Motive, Erwartungen und Einstellungen zum Studium und Beruf haben die Studierenden zu Beginn des Studiums und wie entwickeln sich diese im Verlauf des Studiums?
  5. Welche Problemlagen haben die heterogenen Studierenden im Studienverlauf?

Das Forschungsdesign (vgl. Abbildung unten) bezieht in Anlehnung an das PaLea-Design (vgl. Bauer et al. 2010) zwei grundlegende Untersuchungsebenen ein: Einerseits erfolgen strukturelle Analysen zu formalen Studienstrukturen und Rahmenbedingen sowie zur Betreuungs- und Unterst├╝tzungssituation im Studium, die gerade f├╝r beruflich qualifizierte Personengruppen und Quereinsteiger wichtige Bausteine darstellen (vgl. u.a. Beinke 2016). Neben Dokumentenanalysen und Experteninterviews werden Webseitenanalysen zu Betreuungs- und Unterst├╝tzungsangeboten durchgef├╝hrt, um deren Sichtbarkeit und Transparenz zu dokumentieren. Die gewonnenen Daten werden inhaltsanalytisch ausgewertet. Ziel ist es, die standortspezifischen Rahmenbedingungen und Strukturen der beruflichen Lehrerbildung zu erfassen, um diese f├╝r die tiefergreifenden Analyse auf der zweiten Untersuchungsebene aufzubereiten und zu klassifizieren.

Die zweite Untersuchungsebene fokussiert die professionsbezogene Entwicklung der Studierenden. Ausgangspunkt der Untersuchung ist ein kompetenzorientiertes Verst├Ąndnis der Lehrerprofessionalisierung (in Anlehnung an Bromme 1997, Baumert & Kunter 2006).

F├╝r die Datenerhebung wird auf eine Reihe bew├Ąhrter Instrumente zur├╝ckgegriffen. Zur Entwicklung eines Tests f├╝r das berufs- und wirtschaftsp├Ądagogische Wissen wird vor Beginn der Untersuchung eine Analyse der Studienordnungen und Modulhandb├╝cher sowie eine Delphi-Studie durchgef├╝hrt.

Die Analyse der professionsbezogenen Entwicklungen wird durch ein L├Ąngsschnittdesign realisiert, das, wie in der Abbildung dargestellt, die Aspekte der professionsbezogenen Entwicklung sowie studien- und berufsbezogener Variablen, formaler Leistungsindikatoren und ausgew├Ąhlter Qualit├Ątsvariablen ber├╝cksichtigt. Die Datenerhebung erfolgt zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Studienverlauf an mehreren Standorten der beruflichen Lehrerbildung (LBS-Netzwerk).

Geplant ist, dass der LBS-Monitor ├╝ber die Projektlaufzeit hinweg weitergef├╝hrt wird.

Literatur

Bauer, J./Drechsel, B./Retelsdorf, J./Sporer, T./R├Âsler, L./Prenzel, M./M├Âller, J. (2010): Panel zum Lehramtsstudium ÔÇô PaLea: Entwicklungsverl├Ąufe zuk├╝nftiger Lehrkr├Ąfte im Kontext der Reform der Lehrerbildung. In: Beitr├Ąge zur Hochschulforschung, 32 (2), S. 34-55.

Beinke, K.┬á(2016): Vom Erkl├Ąren zum Verstehen? Quereinsteiger/innen im Masterstudium zum Berufsschullehramt und der Perspektivwechsel zwischen verschiedenen Wissenschaftskulturen. In: Bals, T./Diettrich, A./Eckert, M./Kaiser, F. (Hrsg.): Diversit├Ąt im Zugang zum Lehramt an berufsbildenden Schulen. Paderborn, S. 95-110.

Baumert, J./Kunter, M. (2010): Stichwort: Professionelle Kompetenz von Lehrkr├Ąften. In: Zeitschrift f├╝r Erziehungswissenschaft, 9 (4), S. 460-520.